Mittwoch, 9. Oktober 2013

Ein alter Tod

Bereits seit 4 Monaten soll er schon tot sein, der alte Kinderschänder. Und eingeäschert noch dazu. Bye bye DNA. Das zeugt entweder von völliger Planlosigkeit seitens der McCann Polizei oder es hat einen tieferen Sinn, dass diese Nachricht erst jetzt in der Presse erscheint. Jetzt, 3 Wochen vor dem "Jubiläum" und kurz nachdem die West Yorkshire Polizei ihre "3-Tage-Überprüfung" des Madeleine Falles angehen wollte. Übrigens wollte Dave Edgar lt. dem Daily Star noch Ende Januar mit Hewlett sprechen, der aber da sicher schon mehrere Wochen tot war.

An DNA ist nun nicht mehr heranzukommen denke ich. Warten wir ab wie es sich entwickelt, wie die anderen Blättchen dies aufgreifen und was die offiziellen Stellen dazu sagen. Noch einmal sei darauf hingewiesen, dass es Jim Gamble von der stets hilfreichen CEOP war, der die West Yorkshire Polizei dem Home Office vorgeschlagen hat, den Fall zu überprüfen. Die Polizei, die im Besitz von Hewlett's DNA ist.

Gamble treibt sich übrigens gerade in Washington rum, wo er Facebook dazu zwingen will endlich einen Knopf auf ihren Seiten anzubringen, im Kampf gegen Paedophile. Damit wären CEOP immer die ersten, die von solchen Aktivitäten erfahren. Jim Knopf scheint wirklich in Lummerland zu leben...

...Fortsetzung wird ganz sicher folgen


4.Mai 2010

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen