Mittwoch, 13. Januar 2010

Die Anhörung Tag 2



Live dabei, wie immer in umgekehrter zeitlicher Reihenfolge:

Schade, dass Gerry mal wieder die Aufmerksamkeit auf sich ziehen musste auf seinem Weg zurück in die Sicherheit seines Heimatlandes. So haben wir nichts weiter von He. Lopes erfahren, wo doch sein anfänglicher OJ Simpson Vergleich so viel versprach. Ein Schelm wer böses dabei denkt...

5:10
He. McCann widersprach der Auffassung, dass die Verhandlung ein Versuch sei, die freie Meinungsäußerung zu behindern, wie dies von He. Amarals Unterstützern behauptet wurde.

5:09
Er fügte hinzu dass obwohl die Aussage He. Amarals Version der Ereignisse unterstützt hätte, hätte sie dennoch keinen Beweis erbracht, dass Madeleine tot sei.

5:07
"Darum machen wir weiter. Wir haben andere Kinder, die Madeleine sehr vermissen".

5:07
"Ich hoffe, dass jeder sich daran erinnert, dass ein kleines Mädchen verschwunden ist, das noch gefunden werden muss," fuhr He. McCann fort.

5:04
Er wies die Zeugenaussage von gestern zurück, dass Kate einen Traum gehabt hätte, in dem Madeleine irgendwo vergraben liegen würde, er sagte "das ist nie passiert"..

5:04
"Wir haben einen Fehler gemacht als wir Madeleine alleine im Apartment ließen, und wir müssen damit leben. Wir können es nicht ändern," sagte He. McCann.

5:01
He. McCann fügte hinzu dass Fehler während der Untersuchung gemacht worden wären, die jetzt nicht mehr berichtigt werden könnten - aber das wäre nicht Bestandteil der Verhandlung.

4:59
"Die Suche nach Madeleine geht weiter. Wir haben keine Hinweise und wir müssen weitersuchen."

4:59
"...die Selben Beamten sind von denen es abhängt die Suche nach Madeleine fortzusetzen."

4:58
"Es ist besonders enttäuschend, dass die Polizeibeamten, die uns verantwortlich für Madeleines Verschwinden machen...

4:50
"Aus unserer Sicht, was here in den vergangenen paar Tagen passiert ist, war zu erwarten."

4:50
"Ich denke es ist wichtig dass diese Dinge in einem Gerichtssaal diskutiert wurden," erzählte er den Reportern

4:50
Trotz der Lavine an positiven Zeugenaussagen für He. Amaral während der letzten zwei Tage, schien He. McCann ziemlich euphorisch zu sein.

4:50
Er erklärte dass er den Gerichtsfall verlassen würde, da er unaufschiebbare Verpflichtungen wg. seiner Arbeit in der UK hätte, aber dass Kate bis zum Ende dabeibleiben würde.

4:47
He. McCann hielt eine Pressekonferenz aus dem Stehgreif vor dem Gericht ab, wo er von den Fragen der Journalisten überschüttet wurde.

4:46
Entschuldigung für die Pause - wir hatten eine kurze Auszeit während der Gerry McCann das Gericht verließ.

(der Reporter scheint eingeschlafen zu sein, sorry)

4:05
Der Marketingplan für das Buch war viel kleiner als üblich, weil wir ein kleines Verlagshaus sind, erzählt He. Lopes dem Gericht.

4:01
Das Buch wurde sehr schnell veröffentlicht um von Marketing Möglichkeiten am meisten zu profitieren, hört das Gericht.

4:01
He. Lopes erzählt dem Gericht dass He. Amarals Buch zur Veröffentlichung bereit war in der letzten Juliwoche 2008

3:52
He. Enes hat den Zeugenstand verlassen und wurde von Mario Sena Lopes, dem früheren Chefeditor beim Verlag des Buches, Guerra e Paz, ersetzt.

3:49
... die Wege der Justiz sollten nicht durch Bücher oder Filme beeinflusst werden, sie sollten blind und taub dafür sein.

3:49
He. Enes: Einige Teile des Buches waren sehr drastisch - es nicht die Art wie ich es gemacht hätte, aber das ist weil ich aus einer anderen Ära komme...

3:47
He. Enes sagt, das nur weil Menschen ihre eigenen Theorien bekanntgeben, verhindert dies nicht die Untersuchung anderer Aspekte der Ermittlung.

3:45
He. Enes sagt dass die Madeleine Ermittlung Opfer von "friendly fire"durch die Medien gewesen wäre, die den Verlauf beeinträchtigt hatten.

3:43
Ok. Zurück zum Gerichtssaal. He. Enes sagt ist immer noch im Zeugenstand.

3:40
Er fügte hinzu dass er noch heute Morgen in einer brit. Zeitung als "inkompetent" beschrieben wurde.

3:40
Der frühere Polizist sagte, dass das, was er als Kampagne gegen ihn in der brit. Presse bezeichne, weitergehen würde.

3:39
He. Amaral fügte hinzu dass er das Buch schrieb um seine Ehre zu verteidigen und Mißverständnisse aus dem Weg zu räumen.

3:39
He. Amaral sagte, dass er mit der vorherigen Aussage von He. Flores zufrieden war, und fügte hinzu, dass zum ersten Mal erklärt worden wäre warum er das Buch geschrieben habe.

3:37
He. Amaral hat das Gerichtsgebäude verlassen, zuvor gab er ein paar Kommentare in portugiesisch bevor er in einen wartenden Wagen stieg.

3:22
He. Amaral ist plötzlich aufgesprungen und geht aus dem Gerichtssaal, was zu Raunen bei den Zuschauern auf den öffentlichen Bänken führt.

3:22
He. Enes: I respektiere die Überzeugungen und die Arbeit von He. Amaral sehr.

3:17
He. Enes sagt dass sich Gerichte in vielen Fällen in denen er als Zeuge aussagt, komplett auf seine Schlussfolgerungen verlassen.

3:17
He. Enes erzählt dem Gericht, dass er in einigen anderen Fällen als Gutachter zu Aussagen gerufen wurde.

3:15
He. Enes Handy hat sich gerade gemeldet zum Gelächter des Gerichtssaals. Die Richterin lächelt auch während der Gerichtsdiener es für ihn ausstellen muss.

3:13
He. Enes verglich den Madeleine McCann Fall mit dem von OJ Simpson, Behauptungen über die Verunreinigung von Beweismitteln hätten ihn beeinträchtigt.

3:12
He. Enes sagt, dass das immense Medieninteresse im Madeleine Fall nicht hilfreich war für die Ermittler die ihn zu lösen versuchten.

(der Herr heisst wohl Anes nicht Enes)

3:04
He. Enes wurde von einem port. Journalisten wegen eines Buches über Madeleines Verschwinden befragt.

3:00
He. Enes hat eine Teilhaberschaft(?) in Chemie und ein Doktorat in Anthropologie, aber ist nun im Ruhestand und nicht mehr bei der Polizei

Enes wird in Persona aussagen, im Gegensatz zu He. Flores, der dies per Videokonferenz heute Morgen tat.

3:00
Jose Manuel Enes, ein früherer Leiter eines forensischen Labors der port. Polizei ist der nächste Zeuge (Kommentar: Jippieh, Forensik!!!)

2:57
Richterin Maria Gabriela Cunha Rodrigues ist gerade angekommen, nun kann die Nachmittagsverhandlung beginnen.

2:42
Wir erwarten drei Zeugenaussagen heute Nachmittag, die an der Veröffentlichung des Buches beteiligt waren.

2:41
Wir sind zurück im Gerichtssaal zusammen mit den Anwälten, He. Amaral und den McCanns. Der Richter zeigt sich noch nicht.

2:30
Wir warten ausserhalb des Gerichtssaals darauf dass die Nachmittagsverhandlung beginnt. He. Amaral ist auch hier, er unterhält sich über sein Handy

----------------------------------------------------------------------------------------------
Während der Mittagspause noch ein paar zusätzliche Impressionen von Frederico D Carvalho, der auch im Gerichtssaal sitzt:

Handys dürfen im Gerichtssaal nicht eingeschaltet werden. Aber Gerry, Kate und Übersetzer nutzen ihre ununterbrochen...

Moita Flores: Das Einzige das bewiesen wurde, ist dass es keine Entführung gab.

Moita Flores: Jemand der mit einem Kind aus dem Fenster flüchtete, hätte entweder 4 Arme oder 4 Beine gebraucht.

Gestern:

Luís Neves war heute dran und sagte dass man manchmal die Tatsachen kennt aber keine Beweise hat

Der Sky News Reporter war nicht da während der Zeugenaussage von L. Neves. Es war ein sehr produktiver Moment. Neves war sehr zäh.

Übrigens berichten einige Zeitungen, dass Gerry heute zurückfliegt und unsere allseits beliebte Fiona Payne rüber kommt und für ihn einspringt. Wie ist das denn nun mit der Zeugenaussage GERRY????

Martin (reimt sich auf Brunt) Brunt twittert: Unwahrscheinlich dass einer von beiden eine Aussage machen wird.
------------------------------------------------------------------------------
12:41
Die Verhandlung wird fürs Mittagessen unterbrochen. Zurück in einer Stunde.

12:40
Duarte: Was bedeutet der Titel des Buches (von He. Amaral)? Flores: Das buch ist eine These, nicht die absolute Wahrheit.

12:27
Flores: He. Amaral war der Koordinator der Untersuchung. Er war nicht im Aussendienst.

12:27
Flores: He. Amral war das Opfer einer Schmierkampagne. Er ist ein guter Fachmann mit gutem technischem Hintergrundwissen.

12:22
Flores: Es war ein Skandal solch hässliche Berichte über den port. Ermittler durch die brit. Medien zu sehen.

12:20
Die glamouröse Richterin Maria Gabriela Cunha Rodrigues stoppt das Kreuzverhör von He. Flores durch den Anwalt der McCanns und sagt es wäre nicht relevant

12:16
Flores: Teile der brit. Medien verbreiten Propaganda über He. Amaral.

12:13
Flores: Das Buch ist autobiographisch, es verfolgt einen Zeitraum in He. Amrals Leben

12:12
Flores: Die Dokumentation (auf He. Amarals Buch basierend) ist eine Hypothese, die von ihren Unterstützern als Wahrheit angesehen wird.

12:06
Flores: Die McCanns haben alle Rechte alles zu tun was darüber hinaus geht, was die port. Polizei tat um ihre Tochter zu finden.

12:04
Flores: Dieser Fall ist erbärmlich. Ein Bürger wird daran gehindert seine Meinung in angemessener Weise auszudrücken.

12:00
Isabel Duarte, die Hauptanwältin der McCanns, verlässt die Bank und nähert sich dem Ehepaar zu einem schnellen Gespräch bevor sie sich wieder ins Kampfgetümmel stürzt.

11:47
Flores: Ich arbeitete bei einem anderen Teil der Polizei als He. Amaral aber ich kenne ihn durch die Untersuchung und ich respektiere ihn sehr.

11:42
Die McCanns unterhalten sich beide mit ihren Übersetzern. Gerry jedoch sieht entspannt aus und lächelt während er spricht.

11:41
Die Anwältin der McCanns, Isabel Duarte, wiederhold die selbe Frage an He. Flores. Gestern hat sie sich sehr leidenschaftlich für sie eingesetzt.

11:30
Flores: Die Theorie, die besagt, dass das Kind durch das Fenster verbracht wurde lässt die Vermutung zu, dass jemand die Polizei zum Narren halten will.

11:30
Flores: Es musste schon eine sehr dumme Person sein, die ein schlafendes Kind versuchte durch das Fenster des Apartments der McCanns zuverbringen.

11:27
Flores: Ein Detektiv muss bedenken was im Kopf des Opfers und des Täters vor sich ging.

11:26
Flores: Viele, viele Stunden wurden von den Offizieren damit verbracht alle möglichen Untersuchungbereiche zu überprüfen.

11:26
Es ist nicht wahr wenn gesagt wird dass die Polizei nur nur in Richung der Schuld der McCanns untersuchten.

11:24
He. Flores wird ins Kreuzverhör genommen vom Anwalt der port. Fernsehgesellschaft die die Dokumentation ausstrahlten, die auf He. Amarals Buch basierte.

11:17
Flores: Niemandem sollte es erlaubt sein unsere Verfassungsrechte zu stehlen - Rechte, die sehr schwer erkämpft wurden. Das ist es worum es in dieser Verhandlung geht.

11:12
Flores: Kein Richter sollte in der Lage sein Menschen zu verbieten über den Fall nachzudenken, nur weil die Polizeiuntersuchung aufgehört hat.

11:11
Wie am ersten Tag des Falles, sitzen die McCanns in der ersten Reihe und hören teilnahmslos der Verhandlung zu.

11:05
Flores: Der gute Ruf der Familie McCann wird nicht durch He. Amarals Buch angegriffen. Das Buch handelt von der Untersuchung.

11:03
Flores: Unsere Verfassungsrechte können nicht angegriffen werden.

11:03
Flores: Wir würden alle gerne Madeleine lebend finden, aber das ist eine andere Sache.

11:03
Flores: Es ist nicht möglich einen Untersuchungsbeamten irgendwo in der freien Welt zu bitten, ausschliesslich von einer Entführung auszugehen.

11:02
Flores: Ich habe mit angesehenen Kriminalexperten gesprochen und keiner von ihnen ist der Meinung, dass es möglich gewesen wäre ein Kind durch das Fenster zu tragen.

10:54
Flores: Die McCanns haben versucht, die Polizei von Anfang an zu überzeugen, dass eine Entführung der einzige Untersuchungsweg sei, der es wert sei ihn zu verfolgen.

10:50
Flores: Die Untersuchung der PJ basierte auf etablierten Grundsätzen der Polizeiarbeit in der ganzen Welt.

10:44
Flores is ein Bekannter Amarals und schrieb das Vorwort zum Nachfolger des Buches über Madeleine.

10:41
Flores: Dieser Fall dreht sich um die Frage nach freier Meinungsäußerung.

10:38
Wir sind zurück im Gericht. Der erste Zeuge ist Moita Flores, früherer hochrangiger Polizist und eine bekannte öffentliche Person.

10:15
Ausserhalb des Gerichtsgebäudes sprach He. Amral von einem Sieg, und sagte, die Zeugen hätten seine Argumentation unterstützt.

10:03
Gerry McCann: Jeder andere mit Kindern würde das selbe tun.

10:02
Gerry McCann: Dies ist der juristische Prozess den wir durchlaufen um unsere Tochter zu beschützen. Wir wollen mehr Information um die Suche zu unterstützen.

10:00
Gerry McCann: Wir leugnen nicht die Existenz der Hunde, oder irgendetwas sonst. Es sind Beweise, die uns interessieren.

9:59
Gerry McCann ausserhalb des Gerichtsgebäudes: wir haben von keinen Beweisen gehört dass Madeleine tot sei.

9:54
Kate and Gerry McCann sitting ausserhalb des Gerichts nur ein paar Meter entfernt von He. Amaral und seinem Team.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen