Samstag, 6. November 2010

iPetition

Alles mit einem i davor ist heutzutage schwer trendy, warum also keine Petition zum Wohle eines verschwundenen Kindes und vor allem ihrer Eltern? Dachten sich die McCanns und wollten mit solch einer ihre Regierung überrumpeln, oder eher "moralisch" erpressen. Wenn Zigtausende einer Überprüfung der portugiesischen Polizeiuntersuchung zustimmten, würde man sie doch sicher bekommen. Hatte mit der letzten Regierung doch auch geklappt mit wesentlich weniger Aufwand.

Also frisch ans Werk und eine vorgefertigte Petition von ipetitions.com zusammengeschustert und über die so beliebte facebook Seite bekanntgemacht. In 3 Tagen fast 25.000 Unterschriften. Bei solchen Zahlen bekommen Umweltschützer und Kriegsmahner feuchte Träume. Vergleichbares gibt es nicht. Da fragt sich mancher, ob das Alles mit rechten Dingen zugeht.

Ich konnte es mir nicht verkneifen, diese Seite zu testen - ein paar Unterschriften mehr machen den Kohl auch nicht fetter, dachte ich mir. Und siehe da, man kann dort mit jeder beliebigen email Adresse seinen Hans Wilhelm setzen, auch mit hans.wilhelm@whatever.com. Keine Bestätigungsmail, die man anklicken muss, keine Überprüfung der IP auf Mehrfacheingabe, keine Überprüfung doppelter Namen. Obwohl solche Funktionen vorhanden wären. Man kann sogar die gleiche Mailadresse 2843 mal eingeben. Ähm, wenn man denn Zeit und Lust und ein trainiertes Handgelenk hat.

Aus langjähriger Erfahrung wissen wir aber, dass es engagierte Unterstützer der Eltern gibt, die selbst ein RSI-Syndrom nicht davon abhalten kann, den Objekten ihrer Bewunderung den erforderlichen Rückhalt zu geben.

Gespannt können wir nun abwarten, ob die neue britische Regierung dem Volksbegehren nachgibt und Geld in eine Untersuchung steckt, die ja eigentlich bereits ihr Ergebnis hat. Denn der oberste Kinderschützer der Insel hatte ja bereits im April berichtet, die McCanns seien zu Unrecht verdächtigt worden, die Untersuchung in Portugal sei eine Farce gewesen und hätte massive Fehler und riesige Löcher enthalten. Und überhaupt hätte das Groß-Britannien viel besser und vor allem anders angegangen, nach viel höheren Standards. Wahrscheinlich die Standards, die auch im Fall David Kelly angewandt wurden - Geheimhaltung für 70 Jahre. Dumm nur, dass Jim Gamble sein Amt geschmissen hat und halt nicht so richtig offiziell seine Erkenntnisse von sich geben kann. Die McCanns wollen all dies nun aus dem Mund der Innenministerin hören. Offizielle Reinwaschung. Da drunter tun sie es nicht.

Aber ob Tausende gefaketer Unterschriften dies erreichen werden ist mehr als fraglich.

Kommentare:

  1. Liebe Johanna, wie die Englaender das sagen: Spot on! Warten wir mal ab, was diese Tausende von Unterschriften in Wirklichkeit bringen. Eine Ueberpruefung des Prozesses waere wunderbar, denn dann wuerde richtig klar, was damals alles verhindert und vertuscht wurde (reenactment, anyone?), und die Chance, dass der Prozess wieder eroeffnet wird, steigt natuerlich entsprechend.
    Leider bin ich weiterhin eine alte Zynikerin. Ich setz' mich auf ein seeeeeeehr komfortables Sofa, waehrend ich warte...

    AntwortenLöschen
  2. Bei einer Überprüfung des Untersuchung durch englische Polizeiauthoritäten wäre ich mir da nicht so sicher. Die McCanns wollen ganz klar die Untersuchung als völlig vermurkst, planlos und oberflächlich darstellen. Und Gamble hat dies inoffiziell ja schon bestätigt, nur dumm dass diese Regierung ihm nicht mehr den Raum lässt für seine Egotrips.

    Ich frage mich warum die Vorgänger dies unterstützt und gefördert hatten. Eine wirklich interessante Frage.

    AntwortenLöschen
  3. Hier eine Anleitung, wie sich Petitionen wundersam vermehren:

    http://www.google.com/url?sa=X&q=http://headlines-today.co.uk/2010/11/05/i-decided-to-start-an-online-petition/&ct=ga&cad=:s7:f1:v1:d1:i2:lt:e0:p0:t1289037215:&cd=AlAr6HZlsl4&usg=AFQjCNEdq2r7jpGpJlg5wjCPN7XwuWOOFg

    AntwortenLöschen
  4. Das findet man in PDL, wenn man auf den Berg zum Obelisken läuft:

    [URL=http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=DDk2tL2hWay6uzv.jpg][IMG]http://www.bilder-upload.eu/thumb/DDk2tL2hWay6uzv.jpg[/IMG][/URL]

    AntwortenLöschen
  5. @anonym 22:24
    Als ich im Mai da war, gab es das Kreuz noch nicht. Wo hast du das photo her?

    AntwortenLöschen
  6. Das habe ich im Oktober selbst dort gemacht.

    AntwortenLöschen
  7. Mhmm also zwischen Mai und Oktober dort errichtet. Danke für die Info :)

    gibts dazu auch ein größeres Format?

    AntwortenLöschen
  8. Ja, ich habe es für den Upload verkleinert. Im Original ist es 4416 x 3312, 6,3 MB

    AntwortenLöschen
  9. Der link führt zu einem thumbnail, vielleicht geht irgendwie ein mittelgroßes zum upload.

    Wer mir übrigens Mitteilungen schickt, die nicht veröffentlicht werden sollen, bitte am Anfang der Meldung einen Vermerk anfügen, dann bleibts unter uns ;)

    AntwortenLöschen
  10. Komme morgen wieder auf Dich zu.

    AntwortenLöschen
  11. Danke anon, das können wir so machen

    AntwortenLöschen