Dienstag, 13. Mai 2014

A memorable fortnight

April 24

Maddie anniversary brings shock new revelations  - Portugal Resident 24-04-14
""Meantime, British police, journalists, Madeleine McCann’s parents, and even the former parish priest Haynes Hubbard - who befriended the couple when their little girl went missing - are all understood to be on their way back to Luz to focus attention once again on the world’s most famous missing person.""
After an unusually quiet advent to the 7 year festivities, there are indications that the parents will go to Praia da Luz to attend the service in the local church. The fact that their friend Father Haynes Hubbard will arrive from Canada would be an additional incentive to them. And all with the prospect of arrests within weeks... 



April 25
Maddie McCann's parents: ''We won't apply for death certificate and still hold out hope 7 years on - Daily Mirror 25-04-14
But suddenly - after 7 years of disputing vehemently every possibility that Maddie might have come to any harm - Death is being contemplated. 


May 1 

Maddie’s mother comes to Portugal “looking for answers” - TVI 01-05-14

""The mother of Madeleine McCann, who disappeared in May 2007, states that she continues to return to Portugal “once or twice” a year to “look for answers”.
The previous alleged plan that the parents would come to Praia da Luz seems to have been dropped. Instead this piece of non-news is published to be able to claim a misunderstanding, should someone ask. The venue is changed to Rothley's war memorial.

May 5

Image


""A source close to the McCann’s said: “Kate and Gerry have been told police will be conducting the searches in and around Praia da Luz as soon as they get the green light from Portuguese authorities.

“There will be earth diggers everywhere and it will look very dramatic and it will be a heartbreaking and hugely emotional time for Madeleine’s poor parents.

“They don’t believe police are acting on any new tip off. They just need to carry out their own digs, looking for any possible clues that Portuguese authorities may have missed on their previous searches.

“It will not be a mere fingertip search of certain areas, it will be full ground searches, using radar and other equipment. It is such a sensitive part of their investigation but it has to be done.""
In a World Exclusive to Rothley citizen Tracey Kandoohla, the PARENTS through their mouthpiece Clarence Mitchell reveal Scotland Yards plans to start the search for Madeleine's grave. In order to get their spin in first they spill the beans to the world's media. 


May 7


07 May 2014
New Scotland Yard 

Letter from Assistant Commissioner Mark Rowley to news editors re Op Grange, the Madeleine McCann investigation.

""It is important you understand this and appreciate the position in which I find myself. We will not be able to provide any information concerning the activity because ultimately it could mean the work stops. We respect the Portuguese position as we would expect them to respect our position if we were carrying out work on their behalf in the UK.""
and

""7th of May 2014 - Media Interference

We are dismayed with the way the media has behaved over the last couple of days in relation to our daughter’s case. There is an on-going, already challenging, police investigation taking place and media interference in this way not only makes the work of the police more difficult, it can potentially damage and destroy the investigation altogether – and hence the chances of us finding Madeleine and discovering what has happened to her. As Madeleine’s parents, this just compounds our distress. We urge the media to let the police get on with their work and please show some respect and consideration to Madeleine and all our family.

Thank you.

Gerry and Kate""

Scotland Yard sees the need to issue a statement to the press to ask for restraint and the McCanns - who revealed all to the media themselves - follow with "dismay".

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So to sum this memorable fortnight up, it seems obvious, that the parents were informed about the upcoming searches for a body shortly before April 24th. The plan to come to Praia da Luz for the anniversary was dropped. Was the risk too high with the upcoming arrests that Clarence Mitchell had been advocating now for ages?

Instead the media had to be prepared which resulted in the death contemplations. In their exclusive to the Mirror the dig had to be spun. The danger to tourism was addressed as well as the mantra about the "useless, bungling, portuguese police" renewed. And the blasphemous idea of SY acting because of a tip-off (where did this come from?) was rejected.

The main objective though was to throw a spanner into the cooperation between the PJ and SY. Both forces must have been furious. What was most probably meant to be done under the radar provoked a show for the masses. A helicopter flight over Praia da Luz for the assembled media and hints at various locations, preferably open, easy to reach areas where lots of reporters could watch and do what reporter usually do. No matter how ridiculous these areas look to the neutral eye.

So when the show will start and the digs will bind the world's media to specified areas with ample parking we can not be sure about what is going on elsewhere but we can be sure three parties in the game know that the others know. The fourth party will watch and take pictures.

Kommentare:

  1. hallo johanna,leider hast du meine letzte frage nicht beantwortet,bitte antworte und sag uns den neusten stand der dinge....könnte es sein dass bewusst leiche gefunden wird aber einem anderen die schuld zugewiesen wird und mc wieder glück haben????wie ist der aktuelle stand???was wird da getan und will SY wirklich die wahrheit rauskriegen??wie fühlen sich die mc momentan?was soll uns dieser brief sagen?panik?würde mich seeeehr ber deine antwort freuen :-)) ich bin auch total besessen von dem fall und werde langsam nervös dass sich da wieder nichts tut,lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gegen das "Glück der MC`s spricht,dass die neuen Ermittlungen des Yard mittlerweile 3 Jahre umfassen und mittlerweile 2-stellige Millionensummen verschlungen haben. Für ein whitewash ist der personelle und finanzielle Aufwand zu hoch. Was ebenfalls immer wieder vergessen wird, ist, dass die britische Polizei bereits am 7.5.07 in Portugal an den Ermitllungen teilnahm. Der Yard folgte wenig später. Die öffentlichen Beleidigungen der Portugiesen durch die MC war somit ebenfalls ein Affront gegen die Briten. Ich glaube ebenso wie Johanna, dass weitere Untersuchungen z.B. im Dreieck geplant sind. Allerdings würde es die Befunde von Eddie+Keela lückenloser untermauern, wenn man auch Maddies erstes Grab finden würde,denn ein Geständnis darf man von keinem der Neun erwarten.
      Dir liebe Johanna, möchte ich danken für die jahrelange Treue zu einem Kind,welches noch nicht einmal Dein eigenes war.
      Viele Grüße, Josefine

      Löschen
    2. Danke Josefine. Obwohl es natürlich in erster Linie um das 3-jährige Mädchen geht, dessen Andenken sich durch einen beispiellosen Egotrip in Luft aufgelöst hat, geht es mir gleichermaßen um "die Wahrheit über die Lüge". Und um die vielen Menschen, die durch die rücksichtlose Kampagne zerstört oder beschädigt wurden.

      Zu deiner Vermutung, dass man von den Neun kein Geständnis erwarten kann, antworte ich mit Clarence Mitchell's Worten: "They don’t believe police are acting on any new tip off." Wir kennen ihn nun lange genug...

      Löschen
  2. Hallo, mehr als ich hier schreibe kann ich dir doch auch nicht sagen. Woher sollte ich denn das alles wissen???

    Wenn ich diesen Artikel noch einmal zusammenfassen darf, so denke ich, dass die Tatsache, dass die McCanns die Grabungen der Presse verraten haben, und SY das natürlich weiß, darauf hindeutet, dass sie nichts mehr zu verlieren haben und auch GEGEN SY arbeiten um die Zusammenarbeit zu behindern.

    Für mich klares Indiz dass es voran geht...

    AntwortenLöschen
  3. hallo johanna,kennt sy und die mc deinen ..unter den tepp....blog eigentlich???sy weiss doch auch zu 100% dass es die mc selbst waren!?mehr "beweise" als du lieferst gibt es nicht ... was mich etwas verwundert ist,dass es genau 4 monate nach diesem hellseher vom dezember los geht mit grabungen,ich weiss du hälst nichts von ihm :-) aber merkwürdig ist es schon,vielleicht hat er doch etwas gewusst,lg

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Johanna, wurde der Verdächtigenstatus der MC seinerzeit aufgehoben, bzw. hat sich diesbezüglich etwas im portugiesischen Rechtssystem geändert?
    Ausserdem würde ich gerne in einer zweiten Angelegenheit Deine umfassende Aktenkenntnisse in Anspruch nehmen: Vor einigen Tagen habe ich die Tür zu einem Zimmer mit geöffnetem Fenster aufgemacht. Dabei wurde die Gardine nach aussen gezogen und sie verfing sich an der Hauswand. Du weisst, welches Bild ich sofort vor Augen hatte. Wurde untersucht, ob die Wetterbedingungen überhaupt zu einem Hineinbauschen in die Wohnung führen konnte?
    Liebe Grüße, Josefine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Josefine, ja der Arguido Status wurde mit der Archivierung des Falles aufgehoben. Mit der Wiedereröffnung wurde er nicht wieder erhoben, dies erfuhren die Eltern bei einem Treffen in Portugal mit Andy Redwood und Vertretern der port. Polizei.

      Zum "whooshing curtain": In der McCann eigenen Dokumentation wurde ursprünglich eine Schauspielerin engagiert, die die Rolle von Kate spielen sollte beim Auffinden des leeren Bettes in den Original Räumlichkeiten. Diese Szene wurde dann komplett gestrichen und Kate wurde in ihrem Haus in Rothley in einer ähnlichen Szene dargestellt. Ich denke, dass der Grund für das Streichen der Szene die nicht whooshenden Gardinen waren. In den Akten findet sich nichts dazu.

      Löschen