Freitag, 29. November 2013

How to carry a child...

... for 5 minutes or 400 metres?


Like this...







...or like this?



Yet another indication that Crecheman does not exist. Apart from the wrong direction he took and the fact that every family staying in block 4 of the Ocean Club Gardens would have contacted the police within days after Tanner's bundleman had been on the front page of every newspaper in England, nobody would carry their daughter the long way from the creche to the apartment in this fashion depicted in the first set of pictures. 5 minutes of this carrying style on the cobbled roads down and uphill and his arms would have dropped off....

BUT

Imagine you are playing a game of charade and are asked to describe a man carrying a sleeping child, which position are you going to adopt? And if the challenge was to do the same only with a man carrying a dead child, which position would immediately enter your head?

So if Bundleman/Crecheman was an invention, why was this invention carrying the abducted child in this way? What was going through the subconcious mind of it's possible creator?


Kommentare:

  1. Mir kommt das vor, als ob man die angebliche JT Sichtung im nachhinein glaubwürdig erscheinen lassen möchte, indem man einen irgendeinen Kind tragenden 'unschuldigen' Vater erfindet.

    AntwortenLöschen
  2. hallo johanna,was sagst du eigentlich zu diesem theater der mccanns am tatabend,als sich beide auf das schlafzimmerbett warfen und beteten und schrien ??? geschweige gerry draussen vor der polizei.lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmutzige Hosenbeine oder schlechte Schauspieler. Keine Ahnung :)

      Löschen
  3. könnte man das wikipeda is wrong ins deutsche übersetzen bitte wenn es geht oder beschreiben worum es da geht,lg

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann mich meinem Vorgänger nur anschließen. Eine sehr gute Seite, Johanna. Aber mit fehlenden/schlechten Englischkenntnissen fehlt mir bei vielen Beiträgen die Hauptinformation.

    Ich habe in einigen Beiträgen/Kommentaren herauslesen können, dass sich einige Nutzer dieses Blogs es sich nicht vorstellen können, dass Verbrechen vertuscht werden können, noch dazu mit Hilfe von staatlichen Organisationen. Aber solche Fälle gibt es auch in Deutschland. z.B. wurde am 5. Februar 1997 im Wald bei Moritzburg/Sachsen der Pfarrer Roland Adolph und seine Frau ermordet ( http://de.wikipedia.org/wiki/Roland_Adolph ). Es wurde nach zähen Ermittlungen ein Mann zu lebenslanger Haftstrafe verurteilt. Doch auch in diesem Fall gibt es einen leitenden Ermittler, der von der Unschuld dieses Mannes überzeugt ist und auch ein Buch darüber geschrieben hat ( Manfred Müller, Thomas Schade: Tod im Karauschenholz. Der rätselhafte Mord an Roland Adolph und seiner Frau, Dresden 2007, ISBN 978-3938325384 ) (http://www.amazon.de/Karauschenholz-r%C3%A4tselhafte-Roland-Adolph-seiner/dp/3938325380 ). Das der Mann dennoch verurteilt wurde lag am LKA, das den eigentlichen Täter (Drogenbaron) als Kronzeuge in vielen anderen Verfahren brauchte.

    Es gilt wohl öfters mal, was nicht passt wird passend gemacht.

    AntwortenLöschen
  5. Es tut mir leid, ich werde den Artikel später übersetzen. Fehlende Zeit und die Tatsache, dass die meisten Leser nach wie vor aus dem englisch-sprechenden Raum kommen, sind die Erklärung aber keine Entschuldigung. Ein wenig Geduld bitte...

    AntwortenLöschen
  6. Wieder so ein an den haaren herbeigezogener post. sie dürften noch nie ein schlafendes kind über eine längere strecke getragen haben - ob schlafend oder tot, darüber kann ich nichts sagen aber in beiden fällen wegen fehlender körperspannung ist die babytragvariante nur schwer möglich.
    aber sie werden diese bahnbrechenden entdeckung sicherlich an SY und/oder die portugisiesche Polizei geschickt haben...;-)

    AntwortenLöschen
  7. Ich trage mein schlafendes 3-jähriges Kind sogar 10 Minuten so, überhaupt kein Problem! Und es geht um einiges besser wie auf Bild 2 gezeigt.....

    AntwortenLöschen