Samstag, 21. April 2012

From the horse's mouth (Upd.)


"Wednesday, 2 May 2007. Our last completely happy day. Our last, to date, as a family of five. If only it was possible to rewind. Even for an hour."

I know she added "completely" to the sentence but wouldn't the third be the day she last remembered together with Madeleine and would it not be the third she hoped to rewind?

"Fiona and Dave had been windsurfing that morning and had seen Madeleine’s group, who had gone down to the beach for their ‘mini-sail’ activity.We heard later that they’d been on a speedboat as well as a dinghy. Fiona told me she’d spotted Ella there but not Madeleine."
The only independent witness for Madeleine being alive on the Thursday is now getting dropped right in. Did Cat Baker get questioned again regarding the sailing trip? Jane stated clearly and explicitly in her rogatory that Fiona had seen Madeleine AND Ella on the boat and had told her so and that she herself had seen them both. Another indication for my theory that she died on Wednesday 2nd?
""Reply "Yeah, I think we met Dave and Fi coming back and they said they'd seen Madeleine and Exxxx on a boat, because they'd taken the kids sailing that morning, so they said 'Oh we've seen Madeleine and Exxxx on a boat down there'. So then we went down to the beach, and Russell took out a kayak and I sat and just played on the beach with Exx at that point. And we saw they'd come off the boat and we saw Exxxx and Madeleine and the rest of the group, they were just, they'd just come off the boat and they were getting ready to walk back up to the Kids Club, so".""

--------------------------------------------


Antonella Mozzarella in the Sun from 14th is allegedly quoting Goncalo Amaral as saying:

"Tourists like her are not needed, mothers neglecting their children, that loses a child on holiday after dinner when she was drinking in a bar until midnight."
This clearly indicates the Wednesday and not the Thursday. Direct quote? Misquote? Mistake? Hint?

We will see...

Kommentare:

  1. Wie jetzt, erzählte diese "fürsorgliche" Mutter bisher nicht immer, Maddie sei am Abend des 3. Mai noch so glücklich gewesen und habe gesagt, dies sei ihr schönster Tag in ihrem Leben gewesen.(Anm.: altklug)
    Bei wem rieselt jetzt der Kalk, bei mir oder bei Kate?
    M.B.

    AntwortenLöschen
  2. Ob Mäckes eigentlich Buch führen über ihre Aussagen in den letzten 4 Jahren?
    Soviele Lügen kann man sich doch nicht merken... daher resultieren dann sicher auch solche Aussprüche :-)

    LG
    Caro

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ich bin neu hier und verfolge die Posts erst seit einigen Tagen, deshalb bitte ich um Entschuldigung, falls folgende Frage bereits gestellt und beantwortet wurde - Warum wird der protugiesische Priester nicht von seiner Schweigepflicht entbunden, damit er eine Aussage machen kann?
    Für Antworten danke im Voraus,LG Martine

    AntwortenLöschen
  4. Für mich hat sie damit den tatsächlichen "Maddie-verschwunden-Tag" dummerweise ausgeplappert.
    Ich lasse auch manchmal was gerade so herumliegt in meinem Schrank verschwinden, bevor Besuch kommt ;)
    M.B.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Martine
    schön dass du hier bist.

    Eine Entbindung von der Schweigepflicht gibt es nur bei Ärzten und auch nur vom Patienten selbst.
    In der katholischen Kirche ist das Beichtgeheimnis unverbrüchlich, d.h. ein Geistlicher kann nicht davon entbunden werden noch nicht einmal vom Beichtenden selbst.

    Aber was sollte er auch erzählen? Die McCanns waren nicht gläubig, in ihrem Buch philosophiert Kate sogar darüber dass es Religion nur gibt um Ordnung in der Gesellschaft aufrecht zu erhalten. Ausserdem würde sie NIE zugeben etwas mit Madeleine's Verschwinden zu tun zu haben, auch nicht einem Priester gegenüber. Der katholische Priester kommt übrigens gar nicht gut weg im Buch, er wird irgendwie als lächelnder, unsensibler Idiot beschrieben. Aber wer kommt schon gut weg in dem Buch, ausser den perfekten Eltern?

    AntwortenLöschen
  6. >>Der katholische Priester kommt übrigens gar nicht gut weg im Buch, er wird irgendwie als lächelnder, unsensibler Idiot beschrieben.<<Johanna
    Aha, der Dank für den Schlüssel zur Kirche!
    M.B.

    AntwortenLöschen
  7. Oh MB;

    wo hast du das Buch gefunden? Würde mich mal interessieren :)

    LG Sibylle

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Bille,

    ich stehe gerade auf dem Schlauch. Welches Buch?

    Ich meinte, was Johanna über den kath. Pfarrer Pacheco in Kates Märchenbuch gelesen hat und weiter oben der Kommentatorin Martine schrieb. Ich zitierte nur und fügte eine kleine Stichelei/Anmerkung hinzu: "Aha, der Dank für den Schlüssel zur Kirche!"

    Grüßele
    M.B.

    AntwortenLöschen
  9. amaral, need I remind you that with was you, while you were dining shrimps, bear, at a restaurant very, vey near Praia da Luz, when you recived a phonecall, you, instead of showimg your face i Praia da Luz, you amaral went to your home. So, don´t say this "drinking in a bar until midnight", because you lie.

    AntwortenLöschen
  10. In fact it was not until midnight, it was until 01:00 am on the Thursday morning.

    ""Generally, they left the Tapas at 23h30/midnight, at times together and at other times in small groups. On the night in which they drank more than usual, they left a bit later, perhaps towards 00h30-01h00.""

    AntwortenLöschen
  11. Es gibt auch ein Buch über jene Frau, die stümperhaft versuchte, Kate und deren Spendentopf nachzuäffen.
    Aber sie kommt bloß aus der Unterschicht, daher glaubte man ihr nicht. Immerhin ließ sie ihre Tochter am Leben.
    Während eine Ärztin widersprüchliche Angaben machen darf, man ihr in gewissen Kreisen auch sonst jedes Märchen ergriffen abnimmt.
    http://www.amazon.co.uk/Shannon-Betrayed-Birth-Rose-Martin/dp/1844548627/ref=cm_cr_pr_sims_t
    M.B.

    AntwortenLöschen
  12. Amarals Buch gibt es nun bei Weltbild zum Schleuderpreis für 5 Euro. Hoffentlich kommt so die Wahrheit noch mehr unters Volk.

    Leute kauft und verschenkt die "Wahrheit über die Lüge"!
    http://www.weltbild.de/3/15951416-1/buch/maddie-die-wahrheit-ueber-die-luege.html

    Während Kates Märchenbuch, mit sehr, sehr ähnlichem Cover(Anm.: da wollte Kate Amaral noch eins mitgeben), bei WB noch wucherteuer ist. Mit ihren Bettgeschichten wollte Kate den Verkauf anheizen. Diese Geschmacklosigkeit kam allerdings gar nicht gut.
    Denke, werde nächste Woche mal eine gehaltvolle Rezension schreiben ;-) zwinker-zwinker!

    M.B.

    AntwortenLöschen