Montag, 16. Juli 2012

Schon wieder Hunde...

Deutsch/Englisch

Ja ich weiß, in gewissen Kreisen hört man das Wort "Hund" nicht gerne, und "Spürhund" schon gar nicht. Wir wissen nun alle, dass Eddie und Keela unglaublich zuverlässig waren. Oder war es unzuverlässig? Ich werde noch einmal Gerry konsultieren müssen...

Jedenfalls kamen bisher Timmy, Sacha, Kolly, Oscar, Rusco und Rex viel zu kurz. Die portugiesischen Spürhunde, die am frühen Morgen des 4. Mai bereits angestrengt bei ihrer Arbeit waren, kommen sich im Schatten des großen Eddie und der hervorragenden Keela vielleicht wie arme unbeachtete Verwandte vor. Daher soll auch ihnen ein Kapitel gewidmet werden.

Besonders Timmy hatte seiner Rasse Ehre gemacht als ihm gegen 23:00 Uhr am 4. Mai vor dem Eingang zum Apartment 5A ein Badehandtuch von Madeleine präsentiert wurde. Vom Eingang des Apartments aus erschnupperte er sich den folgenden Weg, der von einem zweiten Spürhund anschliessend bestätigt wurde:


An der dort platzierten Straßenlampe schnüffelte er kurz, machte kehrt und ging den Weg wieder zurück.



Ich hatte schon länger die Vermutung gehegt, dass dieser Weg im ursprünglichen Plan vorgesehen war, denn dies war wirklich der Weg zum Kinderhort, zumindest eine "Abkürzung" auf kleinen dunklen Pfaden. Das Tragen eines schlafenden Kindes würde hier wohl nicht auffallen. Aber scheinbar brach der mögliche Träger seinen Weg genau an der Laterne ab.
Vielleicht weil auf dem Balkon von G606 die Herren Rajinder Balu und Neill Berry mit ihren Ehefrauen zu Abend aßen. Beide hätten wahrscheinlich den Träger vom Kinderclub her gekannt. Panikartiger Rückzug, wieder in das Gärtchen vor 5A.

So viel Pech gehört verboten. Dem Träger war sicher hundeelend...

--------------------------------------------------------

Dogs yet again...

Yes I know, the word "dog" is not appreciated in certain circles and "snifferdogs" is definitely not politically correct. We all know that Eddie and Keela were incredibly reliable. Or was it unreliable? I will have to consult Gerry again...

In any case, until now Timmy, Sacha, Kolly, Oscar, Rusco and Rex have been criminally neglected. The portuguese sniffer dogs who had been busy at work on the early morning of the 4th May probably feel like unloved relatives overshadowed by the great Eddie and the excellent Keela. Therefore I felt they needed their own chapter.

Especially Timmy did his breed some credit when he was presented at 23:00 on the 4th May in front of apartment 5A with a bath towel belonging to Madeleine. Starting at the entrance to 5A he sniffed out the following path: (see above)

At the only streetlamp placed in that carpark he sniffed more attentively, turned around and went back the way he had come.

I had previously suspected that the walk to the beach had been originally planned along the "shortcut" to the creche, following little dark lanes. Carrying a sleeping child would not have been unusual on that route. But the carrier apparently stopped his walk exactly at the lantern. Possibly because up on the balcony of 4G the families of Rajinder Balu and Neill Berry were dining together. Both might have recognised the carrier from earlier encounters at the kid's club. Panic, Retreat, back to the little gardin in front of 5A.

So much bad luck should be forbidden. The carrier was surely feeling sick as a dog...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen